Einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit aufnehmen?

Menschen mit einem geregelten Einkommen werden in den wenigsten Fällen ein Problem damit haben, einen Kredit aufzunehmen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Bonität gegeben ist. Falls man jedoch zurzeit kein geregeltes Einkommen hat und arbeitslos ist, stellt sich die Situation wiederum vollkommen anders dar. Es besteht zwar weitläufig die Meinung, dass jemand, der arbeitslos ist, auch keinen Kredit benötigt. Die Realität sieht jedoch häufig anders aus. Auch arbeitslose Menschen haben einen bestimmten Bedarf an Konsumgütern. Da muss das alte Auto repariert oder ersetzt werden. Der Urlaub soll finanziert werden oder die Renovierung der eigenen vier Wände steht an.

Wieso haben arbeitslose Menschen Schwierigkeiten bei der Kreditvergabe?

Arbeitslose haben ziemlich häufig Schwierigkeiten dabei, einen Kredit aufzunehmen, da sie für die Banken zu einer schwer einschätzbaren Risikogruppe gehören. Die Hausbank oder ein anderes Kreditinstitut wird daher Vorbehalte dabei haben, einem Arbeitslosen einen Kredit zu genehmigen. Die Gründe liegen auf der Hand, da kein Einkommen vorhanden ist, welches in der Regel zu einer der Grundvoraussetzungen für die Kreditvergabe gehört. Der Arbeitslose erhält regelmäßig und pünktlich seine finanziellen Mittel von der Agentur für Arbeit auf sein Bankkonto überwiesen. Banken und Kreditinstitute erkennen diese Geldbeträge jedoch nicht als Einkommen an. Arbeitslose sowie Nichterwerbstätige könnten daher eigentlich keinen Nutzen aus einem günstigen Kredit ziehen. Um diesem Problem entgegenzuwirken, wurde bereits vor einigen Jahren eine neue Form des Kredites entwickelt.

Es wurde der sogenannte Kredit für Arbeitslose gefertigt. Dieser bietet in der Regel alle Vorteile, die auch ein normaler Ratenkredit hat. Das nicht gegebene Einkommen wegen der Arbeitslosigkeit ist bei dieser Art des Kredits keine Beschränkung zur Bewilligung des Kredits. Bei dieser Form der Kreditvergabe, speziell für Arbeitslose werden sogar bereits recht annehmbare Konditionen angeboten. Der Kredit kann flexibel eingerichtet werden und weiterhin individuell an die besondere finanzielle Situation des Kreditnehmers angepasst werden.

Was ist ein Kredit für Arbeitslose und für wen ist er geeignet?

Das Arbeitslosendarlehen ist eine Form des Kredits, die dem normalen Ratenkredit gleicht. Auch Arbeitnehmer mit einem regelmäßigen Einkommen erhalten ähnliche Angebote für einen Ratenkredit von ihrer Bank. Auch Kredite für Arbeitslose werden über einen vorher festgelegten Darlehensbetrag abgeschlossen. Dieser muss ebenfalls in bestimmten monatlichen Raten an die Bank zurückgezahlt werden. Der Kredit wird jedoch nicht von allen Banken angeboten. Den Kredit bieten einige Anbieter an, die sich unter anderem auf diese Thematik besonders spezialisiert haben. Der Kredit für Arbeitslose ist besonders für diejenigen Menschen geeignet, die zurzeit der Beantragung des Kredits arbeitslos sind und Geld von der Agentur für Arbeit erhalten. Ein Erwerbstätiger könnte theoretisch ebenso einen Antrag auf Vergabe des Kredites stellen. Es lohnt sich, die Angebote der Kreditinstitute zu vergleichen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Banken oder Kreditinstitute, welche sich auf die Vergabe eines Kredites für Arbeitslose spezialisiert haben, gehen ein besonders hohes Risiko ein. Ein regelmäßiges Einkommen ist für die Bank ein Garant dafür, dass die Kreditrate getragen werden kann. Vorausgesetzt natürlich, dass auch alle Eckdaten wie Einnahmen und Ausgaben in der Gegenüberstellung im richtigen Verhältnis stehen. Jedoch sehen die Firmen, die Kredite auch an Arbeitslose vergeben, das Arbeitslosengeld ebenso als eine Art regelmäßiges Einkommen an. Mitunter kann es sogar vorkommen, dass in der Zeit des Bezuges von Arbeitslosengeld I der Geldeingang auf dem Konto des Arbeitslosen größer ausfällt als bei einem Arbeitnehmer. Das ist beizeiten auch die Begründung einiger Banken und Kreditinstitute tatsächlich auch Kredite an Arbeitslose zu vergeben. Der Arbeitslose muss jedoch die von dem jeweiligen Anbieter eines Kredites für Arbeitslose vorgeschriebenen Voraussetzungen erfüllen. Die Vergabe des Kredites ist nämlich an das Vorliegen spezieller Merkmale geknüpft.

Es könnten beispielsweise Sicherheiten notwendig sein, die der Kreditnehmer vorweisen muss. Die wenigsten Arbeitslosen verfügen über ein Sparguthaben, ein Haus oder einen anderen verwertbaren Gegenstand. Es kommt daher bei einem Darlehen für Arbeitslose eine Bürgschaft oder die Abtretung einer Forderung als Sicherheitsgabe in Betracht. Die Abtretung einer Forderung wird in den meisten Fällen in Form einer Lebensversicherung vorgelegt. Darüber hinaus wird von vielen Anbietern Bonität gefordert, das beinhaltet gleichzeitig einen guten Status bei der Schufa. Es gibt jedoch auch Anbieter, die auf Schufa-Einträge kein besonderes Augenmerk legen. Über die Vergabe von Krediten durch ein Institut hinaus besteht für den Arbeitslosen auch noch die Möglichkeit, sich über eine Plattform einen Arbeitslosenkredit von Privat geben zu lassen. Viele dieser Angebote haben keine besonderen Voraussetzungen an die Vergabe des Kredites geknüpft.

Welche Firmen vergeben Arbeitslosenkredite?

Nicht nur Banken vergeben Kredite, sondern es gibt auch noch viele andere Institute, die sich auf die Vergabe von Krediten und auch die Vergabe von Arbeitslosenkrediten spezialisiert haben. Bei diesen Firmen stehen die Chancen sehr gut, trotz Arbeitslosigkeit den gewünschten Kredit zu erhalten. Bei den zur Verfügung stehenden Angeboten sollte Folgendes beachtet werden: Es gibt zwei Gruppen von Kreditinstituten, das sind auf der einen Seite die Kreditplattformen und auf der anderen Seite die Kreditvermittler. Die Kreditplattformen vergeben den Kredit selber, das heißt, der Vertrag wird direkt mit dem Anbieter des Kredites abgeschlossen. Der Kreditvermittler bietet eine Vielzahl von Kreditgebern an. Sollte es zum Vertragsschluss mit einem der vermittelten Anbieter kommen, bekommt dieser eine Provision. Es werden von vielen Instituten nicht ausdrücklich Arbeitslosenkredite vergeben. Aus den Bedingungen des Instituts wird jedoch bereits hervorgehen, dass auch Arbeitslose die Möglichkeit haben, bei dem jeweiligen Unternehmen, einen Kredit zu erhalten.

Bei einem Kreditvermittler, der Kredite an Arbeitslose vermittelt wird daher ein Kreditgeber ausgesucht, der die Vergabe eines Kredites für Arbeitslose im Programm hat. Bei einer Plattform, auf der Privatpersonen Geld zum Verleihen anbieten, kann jeder Kreditgeber selber bestimmen, an wen er sein Geld verleihen möchte. Es kann daher bei diesen Personen auf ganz andere Merkmale ankommen. Wenn zum Beispiel Geld für ein bestimmtes Projekt vergeben werden soll, könnte es sogar sein, dass der Arbeitslosigkeit gar keine oder nur eine geringe Gewichtung zukommt.

Wunschkredit trotz Arbeitslosigkeit

Mit einem günstigen Kredit für Arbeitslose von einem darauf spezialisierten Kreditgeber können auch Arbeitslose bzw. Nichterwerbstätige neue finanzielle Spielräume für sich eröffnen. Bei diesen Kreditinstituten, die sich auf die Arbeitslosigkeit spezialisiert haben, werden wenige Kreditablehnungen aufgrund der Arbeitslosigkeit durchgeführt. Eine Ablehnung wird nur in besonders harten Fällen von Überschuldung erfolgen. Bei der Vergabe eines Kredites für Arbeitslose wird die gewünschte Finanzierung zu fairen Konditionen erfolgen. Selbst wenn aktuell kein Einkommen erzielt wird und momentan kein Arbeitsverhältnis vorliegt, ist eine Kreditvergabe möglich. Es kann sogar bei vielen Anbietern von Krediten für Arbeitslose ein persönliches Kreditangebot nach eigenen Vorstellungen selbst zusammengestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.