Blitzkredit

Im Gegensatz zum herkömmlichen Kredit bietet sich der Blitzkredit dann an, wenn man binnen kürzester Zeit Geld aufbringen muss. Sei es, um ein Schnäppchen im Möbelhaus zu nutzen oder um eine wichtige Anschaffung bezahlen zu können. Wenn das Geld knapp ist, und beispielsweise der Computer, Fernseher oder Kühlschrank den Geist aufgegeben hat, bietet sich der Blitzkredit an, um die dringende Anschaffung zu ermöglichen. Weitere Ursachen für die Notwendigkeit eines Blitzkredits können Arbeitsausfälle, Todesfälle innerhalb der Familie, einmalige Geschäftsmöglichkeiten oder unvorhersehbare Schäden im Haus oder in der Wohnung darstellen.

Zu den häufig verwendeten Synonymen zählt nicht nur der Sofortkredit, sondern auch der Eilkredit. Keine andere Kredit-Variante bietet so schnell und unkompliziert die notwendigen finanziellen Mittel an wie der Blitzkredit. Kurzfristige finanzielle Engpässe können überbrückt und Wünsche rasch erfüllt werden, da das Geld binnen weniger Tage ausgezahlt wird. Bei einem herkömmlichen Kredit dauert die Prüfung, Bearbeitung und Auszahlung meist eine Woche oder länger.

Verglichen mit klassischen Ratenkredit-Varianten sind Blitzkredite wesentlich unbürokratischer. Die Bewilligung oder Ablehnung erfolgt schneller und es wird kein lupenreiner Schufa-Score vorausgesetzt. Sehr oft wird die Kreditsumme dem Konto binnen eines Tages gutgeschrieben und der Kreditnehmer kann über das Darlehen verfügen.

Online-Blitzkredit:

Da ein Online-Blitzkredit stets im Internet abgewickelt wird, kann sich die Direktbank oder der Kreditvermittler einerseits Personalkosten, andererseits Kosten für die Verwaltung sparen. Somit ist es dem Kreditgeber möglich, günstigere Zinsen und bessere Konditionen als bei klassischen Krediten anzubieten.

Wer sich für einen Online-Blitzkredit entscheidet, kann sich einen Überblick über die aktuellen Angebote verschaffen, Vergleiche anstellen und Vorberechnungen tätigen. Vorteilhaft ist, dass diese Kredit-Variante kurzfristig beantragt werden kann und dass kein Gang zur Bank notwendig ist. Auch die Zusage erfolgt wesentlich schneller als die Abwicklung anderer Kredit-Arten. Der Kreditnehmer stellt den Antrag für den Blitzkredit online. Es gilt zu beachten, dass alle geforderten Angaben sowohl korrekt als auch vollständig sind. Wer seinen Antrag unvollständig ausfüllt, muss mit Rückfragen rechnen, die wertvolle Zeit verstreichen lassen und die Auszahlung des beantragten Betrags verzögern.

Der ausgewählte Kreditgeber überprüft die Daten des Kreditnehmers und bei einer entsprechenden Bonität steht der Zusage des Blitzkredits nichts mehr im Weg. Einige Anbieter erteilen die Kredit-Zusage innerhalb weniger Minuten, andere Kreditgeber benötigen bis zu 24 Stunden. Die Bearbeitung des Online-Blitzkredits kann nach der Zusage noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Beachtenswertes bei einem Blitzkredit:

Wer das Geld schon einen Tag nach der Beantragung zur Verfügung haben möchte, sollte einen Anbieter wählen, der eine 24-Stunden-Auszahlung anbietet. Die Preise für diese Option variieren von Bank zu Bank und sie starten bei 25 Euro. Da einige Banken etwa 50 Euro für die 24-Stunden-Option in Rechnung stellen, ist ein Vergleich lohnenswert. Es gibt keine generelle Pauschale, die man für einen Blitzkredit aufbringen muss. Jedes Bankinstitut legt individuelle Preise fest.

Somit ist es sinnvoll, unterschiedlichen Anbieter zu vergleichen, da der effektive Jahreszins zwischen 8,95 und 13,90 Prozent liegen kann. Ein weiteres Auswahlkriterium des Bankinstituts stellt eine mögliche Ratenpause dar. Nicht jeder Kreditgeber bietet die Möglichkeit, eine oder mehrere Raten im Notfall auszusetzen. Da jedoch immer wieder Reparaturen anfallen oder Geräte den Geist aufgeben, macht eine mögliche Raten-Pause in Notfällen Sinn.

Einige Banken ermöglichen es dem Kreditnehmer, mit der Rückzahlung erst nach einem gewissen Zeitraum und nicht sofort zu beginnen. Kann die erste Ratenzahlung erst einige Monate später erfolgen, so können sich Kreditnehmer erst einmal Luft verschaffen. Es gilt zu beachten, dass die Laufzeit im Vergleich zu klassischen Kredit-Varianten deutlich kürzer ist. Auch das maximale Kreditvolumen ist stark begrenzt und somit eignen sich Blitzkredite ausschließlich für kleinere Summen.

Auf Sondertilgungen achten!

Einige Kreditgeber bieten die Möglichkeit, Sondertilgungen zu ermöglichen. Diese sind bei einem Blitzkredit vorteilhaft, um die ausgeliehene Summe schneller zurückzahlen zu können. Wenn man weiß, dass die finanzielle Lage in wenigen Monaten wieder rosiger aussieht, kann man den gesamten Blitzkredit oder einen zusätzlichen Betrag mittels Sondertilgung frühzeitig zurückzahlen. Somit können Kreditnehmer Bares sparen, da weniger Zinsen anfallen. Sondertilgungen sollte man vereinbaren, um zusätzliche Rückzahlungen spontan tätigen zu können.

Beantragung eines Blitzkredits:

Blitzkredite kann man online beantragen. Hierfür gibt man das Wort Blitzkredit in die Suchleiste ein und schon erscheinen zahlreiche Angebote unterschiedlicher Kreditgeber. Man sollte neutrale Vergleichs- und Informationsseiten durchforsten, um das beste Angebot zu erhalten und einen seriösen Kreditgeber zu finden. Wenn man sich für ein Kredit-Angebot entschieden hat, müssen das Formular mit den Kontaktdaten ausgefüllt werden. Die Zu- oder Absage und die Überweisung erfolgt zum Teil am selben Tag, großteils nach wenigen Tagen.

Bei welchen Banken kann ein Blitzkredit beantragt werden?

Nicht jedes Bankinstitut hat einen Online-Blitzkredit im Angebot, dennoch findet man zahlreiche Banken, die für eine schnelle Prüfung, Bearbeitung und Auszahlung bekannt sind. Blitzkredite können entweder bei inländischen oder ausländischen Banken beantragt werden. Wer sich für einen Blitzkredit bei einer deutschen Bank entscheidet, erhält einen Eintrag in die Schufa-Kartei. Wenn man beispielsweise eine Bank in der Schweiz wählt, wird der Kredit nicht in die Schufa-Kartei eingetragen. Der Kreditnehmer kann also anonym Geld bei einem Schweizer Bankinstitut beantragen.

Checkliste:

Bevor man einen Blitzkredit beantragt, sollten folgende Aspekte beachtet werden:

Es ist sinnvoll, eine Liste mit den monatlichen Einnahmen und Ausgaben zu erstellen. Zudem sollten für unvorhersehbare Aufwendungen ein Spielraum bei den monatlichen Ausgaben eingeplant werden. Alle Nachweise zum Gehalt und eventuellen Nebeneinkünften sollten gesammelt werden. Ebenso sollten etwaige Verbindlichkeiten aufgelistet werden.

Mit Hilfe dieser Unterlagen kann der tatsächliche Kapitalbedarf berechnet werden. Die Höhe der Kreditrate sollte keine allzu große monatliche Belastung darstellen. Bei der Auswahl des Bankinstituts sollten Kundenbewertungen und Testergebnisse eine wesentliche Rolle spielen.

Alternativen zum Blitzkredit:

Liegt die Kreditsumme zwischen 500 und 3000 Euro, so bietet sich ein Minikredit an. Der Kreditgeber stellt das Geld für einen gewissen Zeitraum zur Verfügung. Ein Minikredit kann von zuhause aus beantragt werden. Um sich Post-Gänge zur Bestätigung der Identität zu ersparen, sollte ein Anbieter gewählt werden, der Video-Ident anbietet. Hierfür benötigt man nur einen Internet-Anschluss und eine Webcam.

Der Kreditnehmer kann seine Identität per Video-Ident von zu Hause aus bestätigen. Der Großteil der Minikredit-Anbieter hat sogar eine 24-Stunden-Option im Angebot. Dies bedeutet, dass der Kreditnehmer das Geld spätestens einen Tag später zur freien Verfügung hat. Diese Kreditinstitute fällen die Entscheidung, ob ein Minikredit gewährleistet wird, zeitnah.